12.05.2004

Wirtschaftsimpulse für die Region Rhein-Erft. Diskussion mit Rezzo Schlauch

Auf dem Podium der Veranstaltung von UnternehmensGrün diskutieren:

Rezzo Schlauch, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung

Jan-Karsten Meier, Vorstand UnternehmensGrün

Hans-Peter Wollseifer, Kreishandwerksmeister der KHW Rhein-Erft

Rüdiger Warnecke, Unternehmer und Landratskandidat im Rhein-Erft-Kreis

Moderation: Achim Hermes, Pressesprecher des Landschaftsverbandes Rheinland

Im Rhein-Erft-Kreis, der traditionell als einer der stärksten Wirtschaftskreise Deutschlands gilt, gibt es ein erhebliches Nord-Süd-Gefälle der kreisangehörigen Kommunen mit entsprechenden wirtschaftlichen Problemen. Gewerbliche Arbeitspläte fallen seit einigen Jahren in großer Zahl weg, da sich die Energiepolitik im Wandel befindet. Ebenso werden die Landwirte in naher Zukunft in ihren Ertragsmöglichkeiten durch den Fortfall der Zuckerpreisbindung stark eingeschränkt. Gerade dadurch, dass der Kreis lange Zeit von Großunternehmen im Braunkohletagebau und in der Landwirtschaft geprägt war, haben sich innovative Mittelstandsstrukturen bislang nicht gebidlet. In dieser Zeit des Strukturwandels ist es also gerade für den Mittelstand als Stätze der Wirtschaft wichtig, Innovation als zentrale Aufgabe zu verstehen und somit die notwendigen Wirtschaftsimpulse für die Region zu geben.

Welche Chancen bietet hier das Innovationsprogramm der Bundesregierung, welche Möglichkeiten bringt zum Beispiel auch die EU-Osterweiterung? Welche Anrzeize sind nötig, um Innovationen zu fördern? - Wir laden Sie herzlich ein, dazu am 12. Mai im Bürgerhaus Hürth mit den Referenten zu diskutieren.

Kontakt für Rückfragen: Britta Kurz, Geschäftsführerin UnternehmensGrün, Tel. 0711-6159510