Von: Geschäftsführung

Die GRÜNE Fraktion beantragt, in die Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren „Neubau der L361n, von der L361 (B55alt) bis zur BAB A4 westlich von Frechen-Königsdorf“ im Absatz „Verkehrliche Belange“ folgenden Hinweis aufzunehmen:

„Es ist allerdings sicherzustellen, dass eine Ausschleusung aus der Nord-Süd-Bahn auf die nördliche Seite der Bahntrasse Köln-Aachen durch den Straßenbau nicht unmöglich gemacht wird; eine entsprechende Trasse ist planerisch vorzusehen.“

Begründung: Beim Bau des Autobahnzubringers von der Aachener Straße zur BAB A 4 unmittelbar westlich der Nord-Süd-Bahn muss aus Sicht der GRÜNEN Fraktion gewährleistet sein, dass ein Anschluss der Nord-Süd-Bahn an die Köln-Aachener-Bahn möglich bleibt.

Hier hat früher schon einmal eine Gleisverbindung bestanden, in Zukunft könnte sich diese Gleisverbindung für den Güterverkehr und möglicherweise auch für den Personenverkehr als erforderlich erweisen.