Von: Geschäftsführung

WFG soll in Sachen „Corporate Social Responsibility“ (CSR) tätig werden.

 

Die GRÜNE Fraktion beantragt: 

 

„Der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft wird aufgetragen, eine
Koordinierungs- und Informationsstelle für „corporate social
responsibility“ (CSR) für mittelständische Unternehmen zu schaffen.“

Begründung:Viele mittelständische Unternehmen sind daran interessiert, sich gesellschaftlich für gemeinnützige Zwecke zu engagieren. Damit verbessern die Firmen ihre Reputation und fördern gleichzeitig sinnvolle Projekte. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft könnte bei der Vernetzung zwischen Unternehmen für gemeinsame Engagements und
der Vermittlung von Projekten tätig werden.