Grüne Direktkandidaten zur Landtagswahl 2022 gewählt

Kerpen 26.06.2020. Bei angenehmen Temperaturen und ohne Gewitter wählten rund 50 GRÜNE Mitglieder in der Erfthalle in Türnich die GRÜNEN Direktkandidaten für die drei Wahlkreise zur Landtagswahl.
Für den Wahlkreis 5 (Rhein-Erft-Kreis I) hat der Familienvater, Autor und Hochschuldozent Ahmet Özdemir aus Kerpen die Mehrheit der GRÜNEN Kreismitglieder für sich gewonnen. Antje Grothus lebt mit ihrer Familie in Kerpen, die Umwelt- und Klimaschützerin tritt jetzt für den Wahlkreis 6 (Rhein-Erft-Kreis II) an, auch sie konnte die anwesenden Mitglieder mit einer engagierten Rede überzeugen. Aus Erftstadt stellte sich Simone Spicale für den Wahlkreis 7 (Rhein-Erft-Kreis III) zur Wahl. Ihr Fachgebiet ist die Inklusion, Simone wurde ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt. Es gab bei keinem Wahlgang Gegenkandidaturen.
Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden noch die Voten für die Landesliste der Grünen NRW vergeben. Anja von Marenholtz, Landesschatzmeisterin der Grünen NRW, Ahmet Özdemir und Antje Grothus haben ein Votum bekommen, um für einen aussichtsreichen Listenplatz auf der Landesliste der Grünen NRW zu kandidieren.

„Wir gehen mit hervorragenden Kandidat*innen in die Landtagswahl. Jeder tritt mit seiner eigenen Expertise in unterschiedlichen Themenfeldern an. Ich bin überzeugt davon, dass wir den Menschen im Rhein-Erft-Kreis mit diesem Personal ein gutes Angebot zur Landtagswahl machen. Wir blicken nach vorn und wollen über den gesellschaftlichen und strukturellen Wandel, den unser Land zu vollziehen hat, nicht nur reden. Mit Antje, Ahmet, Simone und Anja werden wir den Wandel auch operationalisieren und das mit den rund 500.000 Einwohnerinnen und Einwohnern im Kreis gemeinsam“, erklärt Rüdiger Warnecke, Vorsitzender der Grünen im Rhein-Erft-Kreis.

Foto: Grüne / Alexander Franz