Am Samstag, den 26. Juni, bestimmen die GRÜNEN im Rhein-Erft-Kreis ihre Direktkandidierenden für die nordrhein-westfälische Landtagswahl 2022. Neben dem 46-jährigen Ahmet Özdemir aus Kerpen, der für den Wahlkreis 5 (Rhein-Erft-Kreis I) antreten will, bewirbt sich Antje Grothus um die Unterstützung der grünen Basis. Die 57-jährige, die in Wahlkreis 6 (Rhein-Erft-Kreis II) kandidieren möchte, lebt mit ihrer Familie in Nähe des Tagebaus Hambach und engagiert sich seit Jahren bei der Initiative „Buirer für Buir“. Von Juni 2018 bis Januar 2019 war sie als Vertreterin der vom Tagebau Betroffenen Mitglied in der sogenannten Kohlekommission der Bundesregierung. Antje Grothus, die als prominente Stimme für einen ambitionierten Kohleausstieg und eine gerechte, nachhaltige Zukunftsgestaltung gut vernetzt ist, trat den GRÜNEN im Rhein-Erft-Kreis in diesem Jahr bei.

Zur Bewerbung von Antje Grothus erklärt Rüdiger Warnecke, Vorsitzender der GRÜNEN im Rhein-Erft-Kreis: „Durch Antje Grothus werden wir noch stärker in den Dialog mit den Menschen im Rhein-Erft-Kreis kommen. Dies ist wichtig, um große Unterstützung und Zustimmung für unsere Ideen zum Klimaschutz auf den Weg zu bringen.“

Antje Grothus sagt zu ihrer Bewerbung: „Vor uns liegt ein entscheidendes Jahrzehnt. Wir müssen mit den richtigen politischen Rahmensetzungen die Klimakrise und das Artensterben eindämmen und unsere Kommunen in der Region zukunftsfest aufstellen. Ich bewerbe mich, weil für die Gestaltung eines nachhaltigen Wandels nicht nur auf der Straße, sondern auch im Parlament dringend Mehrheiten gebraucht werden. Mir ist wichtig, dass neben den technologisch-wirtschaftlichen Maßnahmen auch die gesellschaftlichen Dimensionen des Strukturwandels in den Blick genommen werden. Deshalb möchte ich mein Engagement für eine soziale, gerechte, ökologische und partizipative sowie gemeinwohlorientiertere Ausgestaltung des Wandels in unserem Revier im Landtag fortsetzen.“Weitere Informatioen zu Antje Grothus können Sie ihrer Kandidatur entnehmen: https://rek.antragsgruen.de/2021_06_26_W/antje_grothus-25893

 

Über die Ergebnisse der Kreismitgliederversammlung werden wir unmittelbar im Anschluss informieren. Sollten Sie weitergehende Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kreisvorsitzenden. Sie erreichen Rüdiger Warnecke unter: ruediger.warnecke@gruene-rek.de oder unter 0151-43131358.