31.07.2018 13:00

Claus Doering verstorben



Von: Elmar Gillet




Am 26. Juli 2018 ist der Wesselinger Claus Doering im Alter von 95 Jahren verstorben. Mit Claus Doering verliert Wesseling und der Rhein-Erft-Kreis einen großartigen Mitbürger, der sich über Jahrzehnte hinweg für seine Heimat engagiert hat. Sein Engagement für den Vogelschutz und das Naturschutzgebiet Entenfang in Wesseling bereits in den Siebziger Jahren, seine Arbeit für den DBV, sein Engagement bei der Schaffung des Wesselinger Grüngürtels oder sein Einsatz für den Erhalt der Turmfalken, für die er selbst im hohen Alter noch auf die Türme des Kölner Domes gestiegen ist, gehören dazu. Er war stets ein wachsamer Beobachter des Geschehens in der Welt und hat immer seine Stimme erhoben, wenn er es für richtig hielt. Vor nicht allzu langer Zeit hat er seine Erlebnisse in der Reichsprogromnacht 1938 öffentlich gemacht. Zusammen mit seinem Vater und Bruder hatte er verhindert, dass das jüdische Zentrum in Urfeld von den Nazis verwüstet wurde.

 

Für uns Grüne war Claus Doering ein kritischer Verbündeter für den Naturschutz. Sein Lebenswerk hat unseren großen Respekt und ist uns zugleich Aufgabe sein Engagement für den Naturschutz weiterzuführen.


Elmar Gillet
für die Grüne Kreistagsfraktion