Aktuelles bei der Grünen Jugend im REK

Unsere Treffen

Aktuell treffen wir uns 2 mal im Monat:

Das Aktiventreffen findet aktuell digital statt. Interessante Gäste erzählen uns von Ihren Tätigkeiten und Projekten und beantworten unserer Fragen.

Der Grüne Tisch findet momentan entweder digital oder im Freien statt. Hier besprechen wir aktuelle Themen in lockerer Runde oder besuchen beispielsweise den Hambi zusammen.

Falls du mehr Infos und Einladungen zu den Treffen möchtest, kannst du uns anschreiben: gj@gruene-rek.de

Ab in den Rat

Insgesamt 5 Mitglieder der Grünen Jugend Rhein-Erft-Kreis kandieren bei der kommenden Kommunalwahl. Damit sind es so viele, wie noch nie zuvor.
Wir wünschen allen Kandidierenden eine erfolgreiche Wahl und eine ereignisreiche Wahlperiode.
Es kandidieren:

Alexander (Stadtrat Bergheim)

Christopher (Stadtrat Pulheim)

Mehjahr (Kreistag Rhein-Erft-Kreis)

Ronan (Stadtrat Erftstadt)

Vinzenz (Stadtrat Hürth)

 

Projekt "Vereinsleben"

Die Grüne Jugend Rhein-Erft-Kreis hat mit ihrer Projektidee “Vereinsleben” beim Ideenwettbewerb zur Förderung der Integration
geflüchteter Menschen der Stadt Erftstadt Unterstützung gewonnen. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Ausschuss für Soziales und Gesundheit bei seiner Sitzung am 06.11.2019 von unserer Projektidee überzeugen konnten“, erklärt der Sprecher der Grünen Jugend REK.
„Mit den 8.000 € Fördermittel sollen bei unserem Integrationsprojekt “Vereinsleben” Geflüchtete entsprechend ihrer Interessen und Bedürfnisse allumfassend beraten und an Erftstädter Vereine vermittelt werden“, ergänzt der Schatzmeister der Grünen Jugend REK.

Die aktive Teilnahme am Vereinsleben ermöglicht den Geflüchteten, am gesellschaftlichen Leben zu partizipieren und Kontakte zu Menschen mit ähnlichen Interessen zu knüpfen. Mit dem Fördergeld werden die Vereinsmitgliedschaften sowie nach Bedarf weitere Kosten, wie z.B. die Anschaffung von Sportausrüstung, finanziert.

Der Ideenwettbewerb zur Förderung der Integration geflüchteter Menschen in Erftstadt findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Folge statt. Insgesamt bewarben sich elf Initiativen und Vereine auf die ausgelobte Fördersumme in Höhe von 50.000 €.